Gewaltenteilung - Grundlage der Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland - DÜSTI's Webseiten

Direkt zum Seiteninhalt

Gewaltenteilung - Grundlage der Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland

Artikel & Beiträge
Als Webmaster dieser Homepage entschuldige mich bei meinen Angehörigen, Freunden der Familie, treuen Kunden, den Unternehmen unser Stadt und der benachbarten Gemeinden aus Niedersachsen, bei meinen Partnern AMAZON und 1&1 Telecom GmbH, Pilot-Computer, Osales Software und weiteren dafür, dass ich Euch mit unseren Problemen, Sorgen und Nöten konfrontieren muss.
Ich bitte nicht um Mitleid, sondern um Hilfe und Unterstützung um die Schuldigen Ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland, einem Staat der aus dem Zusammenschluss der ehemals sozialistischen (nicht Kommunistisch) Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und der kapitalistischen Bundesrepublik Deutschland (BRD) entstand.

Mit dem dem Einigungsvertrag vom 31. August 1990 zwischen der BRD und der DDR über die Auflösung der DDR und dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland entstand das nun heute existierende "Staatenkonstrukt " die "Bundesrepublik Deutschland". Als gesetzgebende Verfassung (Legislative) für alle Bürger git das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (GG).
So wird im GG Artikel 20, Absatz 1 klar definiert: "...dass die Bundesrepublik Deutschland ein demokratischer und sozialer Bundesstaat..." ist.
Und in Absatz 2: "...Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus....
In Absatz 3 heißt es: "...Die Gesetzgebung (Legislative) ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt (Exikutive) und die Rechtssprechung (Judikative) sind an Gesetz und Recht (Legislative) gebunden.
Ich möchte Euch dies nochmals an einem Schema verdeutlichen, wie das funktioniert. Ein Staat kann sich "Demokratisch" nennen, wenn dies von den vom Volke gewählten Vertretern des Staates eingehalten wird.

Würde es passieren, dass in einem Staat die "Judikative" übergangen wird, das heißt, dass z.B. ein Diktator die Exekutive befehligen kann, dann haben wir eine Diktatur. Dies praktizierten die Nazis 1933, indem sich ein so genannter Führer anmaßte, die Exekutive zu befehligen und die Judikative zu übergehen. Um sich dann doch einen demokratischen Anstich zu geben wurde der so genannte "Volksgerichtshof" (Judikative) eingeführt. Der hatte die Aufgabe nach politische Gegner des Systems zum Tode oder zur Deportation in die Konzentrationslager zu verurteilen.
Die Richter und auch die Rechtsanwälte waren natürlich Ihrem Führer verpflichtet und die Angeklagten hatten keine Chance. Und selbst die Familienangehörigen wurde in so genannten "Sippenhaft" genommen. Sie wurden für die angeblichen Vergehen ihrer Angehörigen gleich mit bestraft.

Das heißt im Umkehrschluss, dass wenn in einem Staate z.B. der Bundesrepublik Deutschland die Legislative ("Beckhausen" vom Hauptzollamt Magdeburg) direkt die Exikutive (Personen in Polizei Uniform mit Bewaffnung, 4 Personen in Zivil ) befehligen kann in das Haus der Familie Viola und Horst-Gerhard Düsterhöft am 11. September 2018 einzudringen, den kleinen Enkel Jonas (4 Jahre) in "Sippenhaft" nehmen, Sach- und Geldwerte der Ehefrau, der Kinder, der Enkelkinder, Erbstücke des Vaters, Firmeneigentum von DÜSTI's Computer-Shop und seiner Kunden  stehlen kann, dann haben wir den Beweis, dass:
1. Entweder unser Rechtsstaat und unsere Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland gefährdet ist. Oder ...

2. Oder  aber, dass die Eindringlinge in eigenem Namen als ganz gemeine "Verbrecher", "Einbrecher" oder "Terroristen" handelten. Sie verstießen gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (Artikel 1, Artikel 13) indem sie in die normeler Weise geschützte Wohnung der Familie eindrangen. Das ist "Hausfriedensbruch". Indem Sie der Hausherrn Herrn Horst-Gerhard Düsterhöft Handschellen anlegten. Das ist "Freiheitsberaubung". Indem ihr Anführer, ein Herr "Beckhausen" behauptete, meine Firma schuldet der Firma "DAK-Gesundheit" eine Summe von 17.000,00€ ist dies "Verleumdung" § 187 StgB .

Nach der "Freiheitsentziehung" verweigerten die Eindringlinge uns die Benachrichtigung eines Angehörigen oder einer Person unseres Vertraues (Postfrau, Nachbarn, Freunde im Ort) oder auch eines in Oebisfelde ansässigen Rechtsanwalts (Frau Stefanie Wulf verweigerte meiner Ehefrau Hilfe, Herr Rechtsanwalt Thomas Köhler verweigerte mir die Hilfe - das hat für beide noch ein Nachspiel, ich werde beide Personen wegen unterlassener Hilfeleistung anzeigen). Dies ist ein eklatanter Verstoß gegen das GG Artikel 104 Absätze 1 bis 4.

Und dann zu behaupten, dass ein "Richter Mersch" vom Amtsgericht Haldensleben der "Vorsitzende Richter" gewesen sein soll, der den vollstreckbaren Titel 2009 für die "DAK Gesundheit" verhandelt hat. Dann ist dies eine falsche Verdächtigung bzw. auch Verleumdung. Denn die von den Eindringlingen angegebene Schadensumme von 17.000,00€ ist völlig unglaubwürdig. Denn für so eine hohe Summe ist das Amtsgericht Haldensleben gar nicht zuständig. Und das GG Artikel 101 definiert es eindeutig. das " (1) Ausnahmegerichte unzulässig sind. Niemand darf seinen gesetzlichen Richter entzogen wered. (2) Gerichte für besondere Sachgebiete können nur durch Gesetz errichtet werden". Ich übernehme seit 2002 meine rechtlichen Angelegenheiten selbst vor Gericht, ohne Rechtsanwalt. Das heißt, ich wüsste schon als Rechtsvertreter meines Unternehmens darüber Bescheid, ob ich einen Gerichtsprozess gegen die DAK Gesundheit geführt habe, oder nicht.  
Und wenn es so wäre, dann müsste der Kläger (DAK-Gesundheit) mich nicht vor das Amtsgericht Haldensleben zitieren, sondern vor das für die DAK Gesundheit zuständige Gericht und das wäre dann die Gerichtsbarkeit irgendwo in Hamburg. Dem Hauptsitz der DAK Gesundheit.  Und bei einem Streitwert von 17.000,00€ da wäre schon ein Bezirksgericht aufwärts zuständig.


Sehr geehrte Leser könnt Ihr mir bis hier folgen? Falls nicht, trinken Sie eine Tasse Kaffee oder Tee oder gehen zur Pinkelpause auf die Toilette. Jetzt kommt der Lehrer mit mir durch. Ich möchte Euch etwas über die Gewaltenteilung, über Atoritäten, über die frühere DDR, die BRD und auch über Diktatur und Demokratie berichten. Dieser Teil ist nichts für Facebook, Twitter und sonstige Sozial Media Fans geeignet, weil er doch ein geistig höheres Niveau voraussetzt.

Gut ich möchte noch ertwas zur "Gewaltenteilung" mitteilen. Dies ist einfach erklärt ein Zeichen dafür ob der Staat (DDR, BRD)  eine Demokratie oder eine Diktatur war bzw. ist.
Ich bin ehemals bis zum 3. Oktober 1990 Staatsbürger der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) gewesen. Ich habe vom 20. August 1954 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 in einem souveränen Staat gelebt. Dieser war weltweit anerkannt und der Großteil seiner ca. 17 Millionen Bürger war definitiv nicht davon angehalten, dieses Land zu veranlassen.
Bis 1961 gab es nur sehr schwach befestigte Grenze zwischen der DDR und der BRD. Jeder DDR Bürger, der in der DDR nicht leben wollte, hätte bequem die Grenze überqueren, und mit Hab und Gut in den benachbarten Staat BRD ziehen können.  
Ich wohnte damals in Jahrsau einem kleinen Ort, in der nördlichen Altmark, um den die innerdeutsche Grenze einen Bogen gemacht hatte. Wir Kinder machten uns einen Spaß daraus unter den Grenzzaun hindurch zu kriechen und wieder zurück.
Meine Mutter, Berta Düsterhöft  und mein Vater Karl Westphal waren die größten "Autoritäten" für mich. Denn an den Weihnachtsmann glaubte ich nicht und mit Kirche hatte ich zu dieser Zeit auch nichts am Hut. Die einzige kleine Kapelle (kleine Kirche ohne Glockenturm) war ein Abenteuer-Spielplatz für uns Kinder.  
Wenn ich wieder mal zu spät nach Hause kam, setzte es von meiner Mutter eine Tracht Prügel. Und obwohl es nicht weh tat, schrie ich wie am Spieß. Dann hörte nämlich meine Mutter auf zu schlagen und alles war wieder in Ordnung. War nun die DDR eine Diktatur? Nein. Der sozialistische Staat wurde am 7. Oktober 1949 gegründet. Kurz nach der Gründung der BRD. Vorher hatte die BRD die D-Mark eingeführt, um die DDR wirtschaftlich zu ruinieren.
Dann führte die DDR auch die Mark der Deutschen Notenbank (MDN) oder DDR-Mark ein. Alles legitim.

Vor der Staatsgründung 1949 wurde die Verfassung der DDR bestimmt, in der genau so wie in der BRD die "Gewaltenteilung" per Gesetz funktionierte. Das heißt, dass Bürger, die gegen die Verfassung verstießen, einem Richter zugeführt wurden. Es gab ein Urteil und die Exikutive wurde mit der Vollstreckung beauftragt, wie heute in der "Bundesrepublik Deutschland". Somit war die DDR eine Demokratie, mit einer sozialistischen Weltanschauung.
Das Gewaltmonopol lag und liegt jedoch auf der Seiten der Staatsführung und der vom Volk gewälten Regierung. Auf Seiten der DDR war es eben die SED und auf Seiten der BRD war es die CDU.
Und wenn eine Einzelperson (Terroristen) oder eine Gruppe (RAF, Umweltaktivisten, Friedensbewegung usw.) dieses Machtmonopol des Staates (DDR, BRD) außer Kraft setzen wollte, dann gab es die Geheimdienste in West (BND) und Ost (Stasi) und die jeweiligen Besatzungsmächte, die dies verhinderten. Mit aller zur Verfügung stehenden Macht! Auch mit Gewalt!

In der "Führung eines Landes" unterschieden sich sozialistische (DDR) und kapitalistische (BRD) Staaten gar nicht groß voneinander. Die führende Partei in der DDR war die SED mit Beginn der Ära "Honnecker" eigentlich eine "Sippe" mit einer führenden Autorität (Staatsratsvorsitzender) und drum herum natürlich eine Gruppe von Funktionären in sämtlichen wichtigen Bereichen des Staatsapparates, mit Vettern und Cousinen und sehr engen Freunden aus früheren Tagen!  
Und in der BRD war es ähnlich. Mit Beginn der Ära Kohl die CDU als führende Partei war eine führende Autorität (Bundeskanzler) entstanden. Diese wurde vom Volk gewählt. Und dies hat mit Bernt Engelmann in seinem Buch "Schwarzbuch Helmut Kohl..." berichtet gab es dort auch in dieser Sippe (nicht abwertend gemeint), Vettern, Cousinen und sehr enge Freunde der Familie.

Ja und immer dann, wenn in einer Gesellschaft solche Gruppen, viel Macht erlangt haben, gönnen sie sich Privilegien und natürlich auch "Bevorzugungen" der engsten Angehörigen, Freunden und Vertrauten. Dies nennt man Nepotismus oder auch "Vetternwirtschaft" oder "Cousinenwirtschaft". In einem Staat haben diese Personen so viel Macht, weil auch die Schlüsselpositionen des Staates, wie Verwaltung, Behörden, Gerichte, Polizei, Staatsschutz, Geheimdienste usw. durch Parteifreunde der führenden Partei (DDR->SED, BRD->CDU) besetzt werden. Der Schriftsteller Rolf Dobelli beschreibt es in seinem Werk "Die Kunst des klaren Denkens" auch so, dass er in seinem Kapitel "THE AUTHRITY BIAS" zwei Gruppen von Autoritäten einteilt:

Dies sind die "Großen Autoritäten" wie Gott, Allah, Budda usw. die man nicht sieht und denen man erst nach dem Tode begegnet und. Und es gibt viele Menschen weltweit, denen man damit drohen kann, in die Hölle zu kommen oder aus dem Paradies vertrieben zu werden, wenn man diesen großen Autoritäten nicht folgt. Eine überzogene Autoritätenhörigkeit findet man z.B. in Sekten oder fanatischen Religionen, in denen Menschen Selbstmord betreiben, um ins Paradies zu kommen.

Die "Kleinen Autoritäten" sind z.B. Regierungschefs, Politexperten, CEO's, Ökonomen, Börsengurus, Richter, Ärzte, Kirchenoberhäupter, Doktoren, Professoren, Menschen mit Diplom usw. Es sind lebende bzw. bereits verstorbene Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die in Arbeit, Politik, Wirtschaft, Medizin, Wissenschaften, Technik usw. etwas für die Allgemeinheit geleistet haben. Bei manchen Autoritäten spielt natürlich das Vermögen auch eine große Rolle. Ob jemand nun aber Reich oder arm ist, kann man ihm äußerlich nicht ansehen. Es birgt auch immer die Gefahr, dass Neider versuchen, sich an dem Reichtum anderer zu bedienen oder Statussymbole der Reichen anzugreifen.
Würden uns heute solche Autoritäten (Abbildungen 1 bis 10) auf der Straße begegnen, würden wir sie nicht mal erkennen.  Und auch wenn wir sie erkennen, könnten wir sie nicht in eine Stufenfolge der Autoritäten einordnen. Die kleinen Autoritäten wollen erkannt werden. Darum müssen sie ihren Status signalisieren. Militärs tragen Uniformen mit vielen Orden, Ärzte und Forscher haben weiße Kittel an, Manager von Konzernen und Bankendirektoren tragen Anzug und Krawatte, Richter haben ihre Robe an usw.
Heute zählen noch andere andere Signale, z.B. Bücher (Harry Potter), Youtube, Twitter, Talkshows und Werbesendungen, in denen Prominente z.B. Aktien der Deutschen Telekom bewerben, obwohl sie selbst keine Aktien kaufen würden.
Das Manfred Krug, eine Schauspieler-Autorität in DDR Filmen daran zerbrochen ist, weil er betrügerische Spekulationen der Deutschen Telekom unterstützte. Ich habe ihm auch geglaubt und 300 Aktien für 65,00€ das Stück gekauft. Von da an, war ich geheilt und erkannte, "Respekt muss verdient werden, durch Taten". Und Insofern werde ich sämtlichen Angreifern respektlos gegenüber treten, weil nicht ein Einziger der hier genannten Personen in der Landesregierung Sachsen-Anhalts und in der Bundesrepublik mir das Wasser reichen kann.
Das klingt zwar im ersten Moment überheblich. Ich werde es Euch beweisen. Denn ich habe eine Waffe, die man mir nicht nehmen kann, das ist das Internet und das sind meine 25 Websiten. Und die Munition sind meine Gedanken in meinen Texte, und Beiträge, die ich in meinen Blogs und Foren so lange veröffentlichen werde, bis eben auch der Herr Beckhausen und seine kleinen Helfershelfer die weiße Fahne hissen bzw. uns die  gestohlenen Sachen persönlich zu uns zurück bringen.      

Ein Großteil der Menschen hat vor Autoritäten Respekt. Dies habe ich im Chemieunterricht oft ausprobiert. Zieht man einen weißen Kittel an, dann verhalten sich die Schüler gegenüber dem Lehrer respektvoller, als mit normaler Straßenbekleidung. Sieht man am Straßenrand einen Bettler, dann sinkt der Respekt auf ein Minimum. Das geht oft so weit, dass man ihn körperlich misshandelt. Eine Frau mit einer aufreizenden Kleidung im Rotlichtmilieu wird respektlos behandelt, indem Männer den Preis für ihre Dienste versuchen runter zu handeln. Nun gibt es jedoch auch Menschen wie mich, die gegenüber Autoritäten z.B. Politikern, Beamten, Richtern, CEOs, Vorstandsvorsitzenden von Banken, Polizisten, Rechtsanwälten, Ärzten usw. respektlos auftreten.

So bin ich respektlos gegenüber der Frau
Dorothee Deutschen, der Direktorin des Hauptzollamtes Magdeburg,  gegenüber dem Ministerpräsidenten von Sachsen Anhalt Herrn Reiner Haseloff (war der Erste, der in meinem Geschäft Hausverbot hatte). Ich bin respektlos gegenüber Richterinnen und Richtern (Miriam Soehring, Petersen, Mersch). Ich zeige keinen Respekt gegenüber den Vorstandsvorsitzenden der DAK Gesundheit, Herrn Rebscher und auch gegenüber dem Chef der Deutschen Telekom und dem Vorstandsvorsitzenden der Postbank, Herrn Frank Strauß bin ich respektlos.

In meinen Artikeln und Blogs auf DÜSTI's ca. 25 Webseiten bin ich respektlos gegenüber meinem ehemaligen Vermieter Wulfhard Peters und auch gegenüber Rechtsanwälten z.B. Stefanie Wulf, Thomas Köhler, Herrn Rechtsanwalt Paul aus Klötze, drohe ich sogar, sie zu verklagen.
Ich hatte auf Facebook den Überfall ausführlich geschildert und die Täter benannt. Alles Autoritäten, und ich bin auch dort nicht zimperlich mit Ihnen umgegangen. Einer früheren Freundin kündigte ich sogar die Freunschaft und bat sie sich aus meiner Freundesliste auszutragen. Nicht einer meiner so genannten "Facebook Freunde" getraute sich, mir Ratschläge zu geben, wie ich gegen die Täter vorgehen könnte. Und das Schlimmste, selbst enge Angehörige meiner Familie, drohten mir damit, sich von mir zu trennen und die Enkelkinder nicht mehr zu Opa zu schicken, wenn ich nicht 17.000,00€ an diesen Herrn "Beckhausen" zahlen würde.

Ganz ehrlich, ist ein halber Name einer Person gleichzusetzen mit einer Autorität? Nein! Ich kenne Ihn ja gar nicht. Ich weiß nicht, was er  in seinem Leben bisher geleistet hat. Ich weiß ja nicht ein Mal seine Anschrift. Ja und wenn man dieser Person "Beckhausen" mal die Grenzen zeigt, dann flennt er und bittet vermeintliche Autoritäten um Hilfe.
Er traute sich nicht allein zu uns zu kommen und brachte sich 7 Leute Verstärkung mit. Auch vier bewaffnete Autoritäten in Polizei Uniformen. Ja und wenn er feststellt, das Autoritäten wie Richter Mersch und seine Chefin Dorothee Deutschen und der die Sekretärin der DAK Gesundheit, die Ihm die zahlreichen Listen zugeschickt hat, nachweislich falschliegen, dann ist er immer noch zu feige sich bei der Familie Düsterhöft zu entschuldigen und die gestohlenen Sachen und das Geld zurück zu geben.
Hallo No Name "Beckhausen", in meinem Regal hier im Arbeitszimmer meines Betriebes steht ein Buch von Michael Lüders. Es hat den Titel: "Wer den Wind sät..." Wissen Sie wie der Spruch weiter geht? Strengen Sie Ihr kleines Beamten Gehirn an und notfalls lesen Sie das Buch. Dann werden Sie merken, was mit Ihnen passiert.

Es gibt jedoch Leute, wie den Herrn Beckhausen, die wissen nicht, wann sie aufgeben müssen.  Denken Sie immer daran, dass Sie mir nicht das Wasser reichen können, und in jedem Artikel den ich ins Internet stelle wird Name "Beckhausen" genannt werden. Eines meiner Tätigkeitsfelder ist die Psyche eines Menschen, denn schließlich habe ich dieses Thema 4 Jahre an der Martin Luther Universität in Halle (Saale) studiert. Ja in der Stadt, in der Sie wahrscheinlich zu Hause sind.
Es ist jedoch auch die Stadt, in der ich meine erste große Bewährungsprobe in rechtlicher Hinsicht hatte, als ich das Bundesland Sachsen-Anhalt verklagte, weil mich falsche Autoritäten Made in CDU des Kultusministerium Sachsen-Anhalts  aus dem Schuldienst heraus Mobben wollten. Ein "Ritterschlag" in Sachen Recht für mich, wenn ich gleich 3 Richter-Autoritäten von meiner Unschuld überzeugen konnte.  

Der Herr "Beckhausen" hat eben mein Foto auf Facebook (Nr. 2) gesehen und gedacht, dass der kleine Junge Horst-Gerhard Düsterhöft in der Stufenfolge der Autoritäten an unterster Stelle steht. Herr "Beckhausen", Irren ist menschlich. Gravierender wirkt jedoch die Tatsache, dass bei Ihnen mit der Präsens der vier bewaffneten Helfer-Autoritäten dass selbstständige Denken ausgeschaltet wurde. Sie gehorchten falschen Autoritäten (Richter Mersch, Dorothee Deutschen, dem Anführer der 4 bewaffneten Personen in Polizei Uniformen, selbst zu dem Zeitpunkt wo es rational oder moralisch keinen Sinn machte.

Und jetzt kommt jedoch das Schlimmste. Sie haben nach dem Überfall Ihren Fehler nicht einmal eingesehen, sondern machen fleißig weiter, indem Sie meiner Familie, meinem Unternehmen und mir drohen, erneut zu kommen und die gestohlenen Sachen zu veräußern. Ja und da kommen wir wieder zu dem Experiment von Stanley Milgram 1961. Eine unbedeutende Person zieht sich einen Arztkittel an und befielt einer Person ganz zufällig von der Straße gewählt, der unbekannte Versuchsperson Stromstöße bei falschen Antworten zu verpassen, wissentlich, dass bereits bei mehr als 50 Volt mit der entsprechenden Stromstärke der Tod eintreten kann.
Na gut, das können Sie als einfacher kleiner Beamter der Kategorie "Baumann und Klausen lassen grüßen" nicht wissen.
Ich kann Ihnen jedoch mitteilen, wohin dieser unbedingte Gehorsam gegenüber Autoritäten immer geführt hat, nämlich zu Verbrechen gegen unschuldige Menschen in Diktaturen. Es war in der Hitler Diktatur nicht ein Einziger Führer, der diesen Mordapparat lenken und leiten konnte, es waren die vielen kleinen "Schreibtischtäter", die plötzlich Macht über andere Menschen hatten, weil sie als "Beamte" von Ihrem Obersten Dienstherrn in Schutz genommen wurden, obwohl sie die eigentlichen Straftaten begangen hatten.
Diese kleinen möchte gern Autoritäten waren es, die Ihre Unterschrift unter die Deportationslisten von Juden und Kommunisten in die Konzentrationslager setzten. Sie waren es, die die Baupläne für die Gaskammern absegneten. Sie bestellten das Zyklon B für die Gaskammern usw.
Wer ist nun aber Schuld, wenn eine jüdische Familie vergast wurde? Nicht der kleine Beamte am Schreibtisch. Dann schieben diese Leute die Schuld auf ihre Vorgesetzen Autoritäten, in der Hoffnung, dass diese sie in Schutz nehmen würden, wenn der Fall vor einem Gericht verhandelt wird.
Die Geschichte hat gezeigt, was mit falschen Autoritäten passiert, die meinen Gott nahe zu stehen weil sie ein Parteibuch haben und denken, dadurch Macht ausüben zu können über andere Menschen. Am Ende siegt immer das "Gute" über das "Böse". Wäre es nicht so, dann würde es die Menschheit und unseren Planeten heute nicht mehr geben.
Es wird Menschen geben, die sich alles gefallen lassen, weil sie nicht die Macht, das Geld und die Beziehungen haben, sich selbst zu befreien. Aber es gibt auch die Menschen, die Verantwortung über diese gepeinigten Opfer übernehmen und ihnen zu helfen wissen. Denn "Wissen ist eine Macht", die das "Böse" besiegen kann.

Besonders auf Facebook wird deutlich, dass das äußere Erscheinungsbild keine Auskunft darüber gibt, ob die Person, die dort abgebildet ist in der Autoritären-Rangfolge auf einer höheren oder niederen Stufe steht.
            1                       2                           3                          4                        5

                         6                           7                           8                                9                          10          

Experiment:
Wir neigen dazu, ungeachtet der Leistungen im Leben und der Verdienste des Menschen, ihn nach Ihren äußeren Merkmalen (jugendliches vitales Aussehen, Kleidung eines Papstes, Talar eines Priesters, Uniform eines Generals, weißer Kittel eines Arztes oder Forschers, Jacht eines Millionärs, Krone eines Königs, Robe eines Richters usw.) einzuschätzen und auf eine bestimmte Stufe einzuordnen. .
Probiert es mal aus. Ordnet bitte die abgebildeten Personen in einer Reihenfolge der Autoritäten. Links ---> Höchste Autorität (Respektsperson) ; Rechts ---> Niedrigste Stufe (z.B 1->2->4->...3).
Schickt mir bitte Eure Reihenfolge  der Autoritäten zu.
Jeder Einsender erhält ein
Kaspersky Internet Security 2019
im Wert von 35,00€ geschenkt.

Meinungen und Kommentare und
eigene Diskussionsbeiträge
zum dem Inhalt bitte im
Anschluss eingeben.


Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt